Hintergrund
 

Sächsische Außenwirtschaftswoche vom 9. – 13. April 2018

Sachsen! Weltweit dabei.

Ein Auslandsgeschäft ist nicht einfach in seiner Vorbereitung und Durchführung. Die Unternehmen können zwar auf gesammeltes Know-how in vielfältiger Form zurückgreifen, jedoch fehlt im Geschäftsalltag oft die Zeit für tiefgreifende Studien. Hilfe erhalten Sie beispielsweise durch Ihre IHK sowie die Partner der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen AWIS. Das sind Ministerien, die Wirtschaftsförderung Sachsen, Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern im zur Unterstützung der Auslandsaktivitäten der Unternehmen geschaffenen Verbund.

Neben vielfältigen Angeboten wie Beratungen, Veranstaltungen, Markterkundungen u.a. bietet AWIS einmal jährlich kompaktes Wissen zum Auslandsgeschäft im Rahmen der Sächsischen Außenwirtschaftswoche. Vom 9. – 13. April 2018 heißt es deshalb wieder „Sachsen! Weltweit dabei“ in zehn Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Freistaat. 

Zum Auftakt lädt der Sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig am 9. April 2018 ins Kurländer Palais nach Dresden ein. In dieser Veranstaltung unter dem Titel "Von den Megatrends zu den Zukunftsmärkten" diskutieren Unternehmer mit dem Minister ihre Erfahrungen im Auslandsgeschäft. Genauso wichtig ist das anschließende Netzwerken, um andere sächsische Unternehmer kennen zu lernen. Manche gute Zusammenarbeit auf den Weltmärkten hat so ihren Anfang gefunden.

In Chemnitz findet am 10. April 2018 die Tradition des Russlandtages in der IHK ihre Fortführung mit der Veranstaltung „Russlandgeschäfte im Fokus“. Workshops zu Maschinenbau, Digitalisierung, Zertifizierung, Importsubstitution und Lokalisierung sowie Strategien zur Vermeidung von Fehlern bei Handels- und Exportgeschäften werden ergänzt von möglichen Kooperationsgesprächen mit einer Delegation aus der Autonomen Republik Tschuwaschien. Weitere Informationen hier.

Im Workshop „Einsatz von EU-Subunternehmern“ am 12. April 2018 in der Handwerkskammer Chemnitz erfahren Sie, was deutsche Auftraggeber bei der Beschäftigung ausländischer Subunternehmer zu beachten haben, welche Haftungsrisiken bestehen und wie es sich mit der Abgrenzung Werkvertrag/ Scheinselbständigkeit/ Arbeitnehmerüberlassung verhält.

Die Tschechische Republik könnte zu Ihrem neuen Geschäftsziel werden? Sie suchen Kontakte und Informationen über Geschäftsmöglichkeiten in Tschechien, brauchen Unterstützung in der Kontaktanbahnung mit tschechischen Unternehmen? Dann besuchen Sie unseren Sprechtag Tschechien am 13. April 2018 und machen Sie den ersten Schritt in das wirtschaftlich wachsende Nachbarland mit unserer Unterstützung!

Das gesamte Programm der Sächsischen Außenwirtschaftswoche finden Sie auf der Website www.aussenwirtschaftswoche.de. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen der Sächsischen Außenwirtschaftswoche ist kostenfrei. Wenn Sie neugierig geworden sind, ob in Ihrer Nähe interessante Veranstaltungen zum Auslandsgeschäft dabei sind, schauen Sie doch einfach rein!

Ansprechpartnerin:
Sandra Furka, Tel.: 0371 6900-1241, E-Mai: sandra.furka@chemnitz.ihk.de