Hintergrund
 

Führende Unternehmen


Seit 1995 sind in Chemnitz und der Region mehr als 7.000 neue Unternehmen entstanden. Die überwiegend mittelständische Struktur der Unternehmen und die gute Qualifikation der Fachkräfte in der Region sichern Unternehmern die nötige Flexibilität, um auf Marktveränderungen schnell reagieren zu können - dies ist eine der Grundlagen der Zukunftsfähigkeit des Standortes Chemnitz.

Neben dem Volkswagen-Motorenwerk, ThyssenKrupp, Continental und IBM gehören zum Beispiel Hörmann Rawema und die Union Werkzeugmaschinen GmbH zu den führenden Chemnitzer Unternehmen. Auch ausländische Investoren vertrauen dem Standort: Starrag (Schweiz) fusionierte mit Heckert. Die Unternehmen Niles Simmons (USA), Barmag (Schweiz) und Anchor Lamina (Kanada) haben sich ganz bewusst für Chemnitz entschieden.

Dies ist den überzeugenden Branchenkompetenzen vor Ort sowie attraktiven Ansiedlungsbedingungen zu verdanken. Für Investoren bestehen zudem interessante Fördermöglichkeiten.